Astrologie als Lebenshilfe

Astrologie und Astronomie, also die bewusste Wahrnehmung dessen, was am Himmel in Bewegung ist, gilt als die älteste Wissenschaft der Menschheit.

Die astrologische Forschung gibt es seit über 2500 Jahren. Menschen haben seit jeher das Bedürfnis die Verbindung zwischen Kosmos und Seele zu verstehen und ihren Platz in der Welt zu finden.

 

„Erkenne Dich Selbst“, das vielzitierte Orakel von Delphi, hat auch nach so vielen Jahrhunderten seine Gültigkeit bewahrt. Wir alle sehnen uns nach Authentizität, Befreiung von Fremdbestimmung, Liebe, Glück und Zufriedenheit.


Heute gehen die jüngste Wissenschaft, die Psychologie, und die älteste Wissenschaft der Menschheit einen gemeinsamen Weg. Bedeutende Astrologen sind zugleich Psychoanalytiker und Psychologen, wie beispielsweise Liz Greene, Fritz Riemann, Hermann Meyer und Peter Orban. Viele Therapeuten machen sich mittlerweile die Astrologie zunutze, weil sie erkennen, dass Sie mit Hilfe der Astrologie ein unschätzbar wertvolles Instrument zur Deutung von Persönlichkeit in der Hand haben. Hier kann der Mensch in seinen Anlagen, Talenten und Neigungen wunderbar erkannt werden. Im Horoskop sehen wir alle Möglichkeiten, die der interessierte Mensch in sich entwickeln kann. Was aber nicht heißt, dass er sich auch tatsächlich entwickelt, denn was er tatsächlich aus seinen Anlagen macht, hängt ganz von seinem freien Willen ab. Je mehr wir über unsere Fähigkeiten wissen, desto größer ist die Chance, dass wir diese auch entwickeln.


Ich möchte Sie einladen, sich mit mir auf die Reise zu Ihren unentdeckten Fähigkeiten und Talenten zu begeben.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Interview im Gutenberg.tv am 24.01.2011